Apotheken-Notdienst

gesundu.com

Blutkörperchensenkungsreaktion

Wissenswertes

Was ist die Blutsenkung?

Die Blutsenkung gibt an, wie schnell die Zellen des Blutes in einem Kapillarröhrchen mit geringem Durchmesser nach unten sinken. Die Blutsenkung wird deshalb in Millimetern angegeben und nach einer sowie nach zwei Stunden abgelesen.

Für den Begriff Blutsenkung (BKS) werden verschiede Bezeichnungen und Abkürzungen verwendet, zum Beispiel: Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BSG), Blutkörperchensenkungsreaktion (BSR) und Erythrozytensenkungsreaktion (ESR).

 

Welche Bedeutung hat die Senkungsgeschwindigkeit für die Gesundheit?

Die Blutsenkung ist ein sehr unspezifischer Wert, d. h. es ist in keinem Falle möglich nur aufgrund dieses Wertes auf das Vorhandensein oder die Art einer Erkrankung rückzuschließen. Die Blutsenkung kann deshalb nur zusammen mit anderen Blutwerten, sowie zusätzlichen Untersuchungsergebnissen und vorhandenen Beschwerden bewertet werden. Bei bereits bekannten entzündlichen Erkrankungen kann die Blutsenkung zur Beurteilung des Verlaufs der Erkrankung genutzt werden.

 

Diese BKS-Werte gelten als normal

Männer

unter 50 Jahre

unter 15 mm/Stunde

 

über 50 Jahre

unter 20 mm/Stunde

Frauen

unter 50 Jahre

unter 20 mm/Stunde

 

über 50 Jahre

unter 30 mm/Stunde

 

Wenn Ihr Blutsenkungswert erhöht ist …

dann muss das nicht unbedingt auf einer entzündlichen Erkrankung, Blutarmut oder einer Tumorerkrankung im Körper beruhen. Zum einen können bei der Durchführung Fehler unterlaufen sein (dann wird die Bestimmung u.U. wiederholt). Zum anderen können diverse Faktoren den Wert beeinflusst haben. So können zum Beispiel Arzneimittel wie die Pille erhöhte Werte verursachen. Darüber hinaus haben Einfluss auf die Höhe der Blutsenkung: der Monatszyklus der Frau, Eiweißmangel, Lebensalter und Geschlecht. Ihr Arzt wird daher i.d.R. weitere Untersuchungen veranlassen, um die genaue Ursache eines erhöhten Wertes aufzuspüren.


Literaturquellen





© Copyright 2016. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

Quelle: martens.de

Wissen

Gesundheit von A bis Z

Origin and meaning of the Lorem Ipsum text

Dummy text: Its function as a filler or as a tool for comparing the visual impression of different t...

Dummy text: Its function as a filler or as a tool for comparing

The point of using Lorem Ipsum is that it has a more-or-less normal distribution of letters, as oppo...

Schlank im Schlaf: Die Auswirkungen des Schlafverhaltens auf Übergewicht

Zu wenig Schlaf macht dick. Zu viel davon allerdings auch. Das beweist eine Langzeitstudie aus Kanad...

Insulinpumpen bei Typ-1-Diabetikern

Mehr als jeder 2. junge Patient mit Typ-1-Diabetes nutzt zur Einstellung des Blutzuckerwertes mittle...

Spurlose Wundheilung

Der Sturz vom Fahrrad, der Biss von Nachbars Hund: Narben erzählen Geschichten. Besonders im Gesicht ziehen sie aber ungewollt die Aufmerksa...

Impfempfehlung gegen Gürtelrose

In Deutschland erkranken jährlich über 300.000 Menschen an einer Infektion mit dem Herpes-Zoster-Vir...

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.com

Bitiusant endel esed ullandemolo ero blaboru ptatem enis posti blabor rem cor am vel eos et magnate eatate ducium fuga. Rit laciis porera voluptat et occusti custibu sandae ne vendi verum harum doluptus quos dem quos volu. Necus il eium et re pro erspell oribusciis estiorro bea doluptatia comnimusdam ea necto dolorum eatem exeria nobitat voluptatur sim et et ommost re vel ex est maximus dus escipis apellauda sitempo rempeliquaest voluptatus porest lania saperiant licil mo estestiuntem quatemolo eaquiam