Apotheken-Notdienst

Zu wenige nehmen die Vorsorgeuntersuchung in Anspruch

gesundu.com

 

Vorsorgeuntersuchungen dienen der Früherkennung von Krankheiten. Wer lange leben möchte, sollte sich daher die folgende Faustregel an den Kühlschrank hängen: Je früher Krankheiten erkannt werden, desto besser stehen auch die Chancen auf Heilung.
 

 

Eine Vorsorgeuntersuchung ist in keinem Falle nur etwas für alte Menschen. Für einige Krankheiten gibt es Vorwarnungen; andere dagegen treten ganz plötzlich ein, ohne dass der Patient etwas geahnt hat. Daher sollte jeder, dem etwas an seiner Gesundheit liegt, sich regelmäßig auf „Herz“ und „Nieren“ prüfen lassen.

 

 

 

 




Vorsorgeuntersuchungen für Kinder


Die sogenannten U-Untersuchungen sollen sicherstellen, dass die Entwicklung des Kindes normal verläuft. Die U1 und U2 findet in der Regel direkt nach der Geburt des Kindes noch im Krankenhaus statt. Die U3 bis U11 wird durch den Kinder- und Jugendarzt durchgeführt. Folgende Zeiträume gelten dafür:

U3: 4. bis 5. Lebenswoche 
U4: 3. bis 4. Lebensmonat
U5: 6. bis 7. Lebensmonat
U6: mit einem Jahr
U7: mit 2 Jahren
U7a: mit 3 Jahren 
U8: mit 4 Jahren 
U9: mit 5 Jahren 
U10: mit 7 bis 8 Jahren
U11: mit 9 bis 10 Jahren

Untersucht wird die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. Besonderes Augenmerk wird u.a. auf die motorische Entwicklung, eine mögliche Fettleibigkeit und Allergien gelegt. Aber auch Haltungsschäden treten immer häufiger im Kindes- und Jugendalter auf sowie psychische Schäden durch Stress in der Schule oder Konflikte im Elternhaus. Alle Ergebnisse der U1 und U2 sowie der U3 bis U11 werden in einem gelben Untersuchungsheft festgehalten.



Vorsorgeuntersuchungen für Frauen

 

Zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen bei Frauen gehört die regelmäßige gynäkologische Untersuchung zur Krebsvorsorge. Diese besteht aus einer Tastuntersuchung der Eierstöcke und der Gebärmutter sowie des Muttermundes. Ab dem 30. Lebensjahr wird generell auch eine Tastuntersuchung der Brust vorgenommen zur Vorbeugung von Brustkrebs bei Frauen.

Zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr sollten Frauen ihre Brust zusätzlich durch eine Mammografie untersuchen lassen. Bei der Mammografie handelt es sich um eine Röntgenuntersuchung der Brust, bei der Tumore erkannt werden sollen, die nicht ertastet werden können. Die Brust wird dabei zwischen zwei Plexiglasscheiben gepresst, damit das Gewebe besser erkannt werden kann. Die Mammografie sollte alle 2 Jahre stattfinden und wird auch von der Krankenkasse finanziert. Es ist die beste Methode zur Brustkrebs-Früherkennung.
 


Vorsorgeuntersuchungen für Männer


Es ist wissenschaftlich bestätigt: Männer lieben ihr Auto mehr als ihre Gesundheit. Sie halten sich aus einer genetischen Veranlagung heraus für widerstandsfähiger als Frauen. Daher gehen sie auch seltener zu Vorsorgeuntersuchungen als Frauen und erhöhen daher ihr Risiko, dass lebensbedrohliche Krankheiten nicht rechtzeitig erkannt werden.

Männer sollten sich jedoch ebenso wie Frauen ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre einem Gesundheitscheck unterziehen. Um das erhöhte Risiko für allgemeine Herz-Kreislauferkrankungen festzustellen, werden die Vitalwerte gemessen.

Zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen für Männer gehört die Untersuchung gegen Prostatakrebs bei Männern. Prostatakrebs bei Männern gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen. Es gibt kaum Frühsymptome dafür. Umso wichtiger ist die Vorsorgeuntersuchung, um prostatakrebs bei Männern zu verhindern.
 

Der Spruch: „Vorbeugen ist besser als heilen“ hat auch heute noch nichts von seiner Relevanz eingebüßt.

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.com

Bitiusant endel esed ullandemolo ero blaboru ptatem enis posti blabor rem cor am vel eos et magnate eatate ducium fuga. Rit laciis porera voluptat et occusti custibu sandae ne vendi verum harum doluptus quos dem quos volu. Necus il eium et re pro erspell oribusciis estiorro bea doluptatia comnimusdam ea necto dolorum eatem exeria nobitat voluptatur sim et et ommost re vel ex est maximus dus escipis apellauda sitempo rempeliquaest voluptatus porest lania saperiant licil mo estestiuntem quatemolo eaquiam