Apotheken-Notdienst

[APO]Nur keine böse Bescherung

Medikamente verschreiben lassen

Medizinschrank bestücken

Servicenummer abspeichern

gesundu.com

Vor Erkrankungen ist man auch an Weihnachten nicht sicher. Deshalb sollte man die Hausapotheke rechtzeitig aufrüsten.

Fettiges Essen, mangelnde Bewegung und hektischer Küchenbetrieb: In den Tagen vor und nach Weihnachten gibt es viele Ursachen, wieso ein Medikament dringend sein kann. Wenn es dann nicht da ist, ist die Bescherung dahin. Besser also noch vor den Feiertagen die Hausapotheke auffüllen, wie die Bayerische Landesapothekenkammer empfiehlt.

Medikamente verschreiben lassen

Vor den kommenden Weihnachtsfeiertagen ist es ratsam, die Hausapotheken rechtzeitig auf fehlende Medikamente oder Verbandsmaterialien zu überprüfen. „Denn nicht nur zu viel fettes Essen und zu wenig Bewegung kann den Griff in die Hausapotheke nötig machen, auch kleinere Verletzungen wie Schnittwunden, Verbrennungen oder Verbrühungen kommen während der Weihnachtszeit häufiger vor“, erklärt Volker Schmitt, Pressesprecher der Apotheker in Bayern. Ältere Menschen und chronisch kranke Patienten sollten daran denken, sich vom Arzt alle notwendigen Medikamente rechtzeitig verschreiben zu lassen. 

Medizinschrank bestücken

Zusätzlich zu den individuell benötigten Arzneimitteln umfasst eine gut ausgerüstete Hausapotheke vor allem Schmerzmittel, Mittel gegen Erkältungskrankheiten, Nasentropfen sowie ein Mittel gegen Verdauungsprobleme. Sinnvoll sind zudem ein Wundgel bei leichten Verbrennungen und ein Desinfektionsmittel.

Pflaster, Verbandmaterialien, Kompressen und elastische Binde gehören ebenfalls in jeden Haushalt. Eine Verbandscherze, Verbandklammern, Gummihandschuhe und eine Pinzette sind wichtige Hilfsmittel, die man immer im Haus haben sollte.

Servicenummer abspeichern

Benötigen Sie während der Feiertage trotz aller Vorsichtsmaßnahme einen Apotheken-Notdienst, so erfahren Sie mit der Notdienstsuche auf apotheken.de welche Notdienst-Apotheke für Sie schnell erreichbar ist.  Notdienstinformationen finden Sie auch im Lokal- oder Serviceteil Ihrer Tageszeitung. Um die nächtsgelegene Notdienstapotheke telefonisch abzufragen, wählen Sie aus dem Festnetz die kostenfreie Telefon-Nummer 0800 00 22 8 33. Vom Handy rufen Sie ohne Vorwahl die 22 8 33 an (69ct/min) an. Einen letzter wichtiger Rat des Experten ist außerdem, die Service-Nummer am besten gleich im Telefon abzuspeichern: „Da ist man immer auf der sicheren Seite!“ 

Quelle: apotheken.de
health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.com

Bitiusant endel esed ullandemolo ero blaboru ptatem enis posti blabor rem cor am vel eos et magnate eatate ducium fuga. Rit laciis porera voluptat et occusti custibu sandae ne vendi verum harum doluptus quos dem quos volu. Necus il eium et re pro erspell oribusciis estiorro bea doluptatia comnimusdam ea necto dolorum eatem exeria nobitat voluptatur sim et et ommost re vel ex est maximus dus escipis apellauda sitempo rempeliquaest voluptatus porest lania saperiant licil mo estestiuntem quatemolo eaquiam